Politischer Kontext

Ein zentrales Ziel demokratischer Politik ist die Verhinderung, Deeskalierung und Beendigung gewaltsamer Konflikte. In diesem Rahmen ist es die Aufgabe der Entwicklungspolitik, in den betreffenden Partnerländern durch Verbesserung der wirtschaftlichen, sozialen, politischen, ökologischen und kulturellen Verhältnisse zum Abbau der Ursachen von Konflikten sowie zum Aufbau von Strukturen und Mechanismen gewaltfreier Konfliktbearbeitung beizutragen. In den vergangenen Jahren wurden internationale und nationale Konzepte für eine entsprechende Ausrichtung der Entwicklungspolitik verabschiedet. Die Verfolgung dieser Ziele stellt zusätzliche Anforderungen an die Instrumente der Entwicklungspolitik. Insbesondere bedarf die gesellschaftlich-kulturelle Dimension der Konfliktbewältigung einer Verstärkung. Denn bei einer großen Anzahl von letztlich gewaltsam ausgetragener Konflikte spielen kulturelle, religiöse und ideologische Differenzen häufig eine zentrale Rolle.